Beteiligung am unerlaubten Glücksspiel

Auch die Beteiligung am unerlaubten Glücksspiel steht in Deutschland unter Strafe. Geregelt ist die Strafbarkeit in § 285 StGB. Die Vorschrift lautet:

Wer sich an einem öffentlichen Glücksspiel (§ 284) beteiligt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten oder mit Geldstrafe bis zu einhundertachtzig Tagessätzen bestraft.

Menü schließen