Gebrauch unrichtiger Gesundheitszeugnisse

Neben der Fälschung von Gesundheitszeugnissen und dem Ausstellen unrichtiger Gesundheitszeugnisse steht auch der Gebrauch unrichtiger Gesundheitszeugnisse unter Strafe. Die Vorschrift findet sich in § 279 StGB und besagt:

Wer, um eine Behörde oder eine Versicherungsgesellschaft über seinen oder eines anderen Gesundheitszustand zu täuschen, von einem Zeugnis der in den §§ 277 und 278 bezeichneten Art Gebrauch macht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

Menü schließen