Jugendliche

Jugendliche

Als Jugendliche werden Beschuldigte bezeichnet, die zur Tatzeit mindestens 14 Jahre, aber noch nicht 18 Jahre alt waren (§ 1 Abs. 2 JGG).

Auf Jugendliche findet in jedem Fall das (mildere) Jugendstrafrecht Anwendung. Maßgeblich ist dabei allein das Alter des Beschuldigten zur Tatzeit, nicht das Alter zum Zeitpunkt der Verurteilung. Aus diesem Grund ist es möglich, dass  auch gegen erwachsene Personen eine jugendstrafrechtliche Sanktion verhängt wird, wenn diese nur zur Tatzeit noch keine 18 Jahre alt waren.

Verfahren gegen Jugendliche werden vor dem Jugendrichter, dem Jugendschöffengericht oder der Jugendkammer verhandelt. Es gilt das Jugendgerichtsgesetzt (JGG).

Der „Jugendliche“ ist zu unterscheiden von:

Menü schließen