Auch die Verstümmelung weiblicher Genitalien bildet einen eigenen Straftatbestand. Dieser ist in § 226a StGB normiert und lautet:

(1) Wer die äußeren Genitalien einer weiblichen Person verstümmelt, wird mit Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr bestraft.
(2) In minder schweren Fällen ist auf Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren zu erkennen.

Menü schließen